Aminosäure Analyse

     331,00

    Kaufanleitung
    Tests werden nach dem einsenden nachträglich in Rechnung gestellt.

    Achtung:
    • Wenn Sie auf dem Formular keinen Arzt / Facharzt / Heilpraktiker als Antragsteller angeben, müssen Sie 21% Mehrwertsteuer zahlen.
    • Für alle 24-Stunden-Tests werden 7.50 € für Material / Versandkosten zum Testpreis hinzugerechnet.

    Produktbeschreibung

    Hintergrund

    Für das Wachs-, Aufbau- und Genesungsprozess des Körpers sind Proteine erforderlich. Proteine sind notwendig für das Funktionieren von Muskeln und Haut und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulation der Acidität und Blutgerinnung. Der Körper kann die im Nahrung vorhandene Proteine nicht verwenden. Diese Proteine werden daher während der Verdauung gespaltet in kleinere Teilchen, genannt Aminosäuren.

    Aminosäuren sind die Bausteine von Proteine. Der Mensch benötigt 22 verschiedene Aminosäuren für das Funktionieren des Körpers. Diese Aminosäuren sind unterteilt in wesentlichen-, halb-wesentliche und nicht-wesentliche Aminosäuren. Die 8 wesentliche Aminosäuren sind die, die durch gute Ernährung (Isoleucin, Leuzin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin) aufgenommen werden müssen. Die nicht-wesentliche Aminosäuren, können falls erforderlich, im Körper aus andere Aminosäuren gebildet werden. Halb-wesentliche Aminosäuren können auch im Körper gebildet werden, aber unter bestimmten Umstände wird diese Umwandlung nicht ausreichen. Zu dieser Gruppe gehören unter anderem Histidin, Cystein und Arginin. Auch Valin wird manchmal zu dieser Gruppe halb-wesentliche Aminosäuren gerechnet.

    Aminosäureprofil

    Mit Hilfe von ein Aminosäureprofil erhalt man auf relativ einfacher Art und Weise ein guter Einsicht wie die verschiedenen Stoffwechselprozessen sich erhalten. Störungen in der Funktionsweise von zB. Leber, Darm und Nieren können entdeckt werden. Es bietet auch einen Einblick in mögliche gemeinsame Mängel, die zur Störungen des Aminosäurestoffwechsels führen.

    Umsetzen

    Für eine zuverlässige Aminosäurenanlyse ist ein 24-Stunden-Sammelurin erforderlich. Der Urin wird für einen Tag in einem Urinbehälter gesammelt, zu dem ein Konservierungsmittel zugesetzt wurde. Von diesem Urin wird eine Probe genommen die an das Labor geschickt wird. Beim Ergebnis der Aminosäurenanalyse wird eine detaillierte Erklärung beigefügt, für eine korrekte Interpretation des Tests. Das Ergebnis mit der Erklärung wird so schnell wie möglich an den Arzt und Patient geschickt.

    Wann eine Aminosäurenanalyse?

    Viele Leute haben eine versteckte Störung in der Biochemie, vor allem in der Aminosäure-Stoffwechsel. Diese Störungen können zu eine Vielzahl von Symptomen führen. Es kann auch zu einem erhöhten Risiko auf bestimmte Krankheiten führen, oder spielen eine untergeordnete Rolle in einem Krankheitsprozess. Ein Beispiel ist eine Hemmung des Methionin-Stoffwechsels (heterozygot oder versteckte Homocystinurie), die auf lange Sicht zur okklusiven Gefäßerkrankungen führt. Diese Störung soll bei 0,5 – 1,4% der westlichen Bevölkerung auftreten. Neben der Verwendung als Gesundheit-Check-Up, sollten in den folgenden Krankheiten oder Symptome einen Aminosäure-Analyse in Betracht gezogen werden:

    • chronische Müdigkeit, die bei konventionellen Behandlung nicht behoben wird
    • häufige Kopfschmerzen, Migräne
    • chronische Magen-Darm-Beschwerde oder Darm-Erkrankungen
    • Empfindlichkeiten gegenüber Umwelt-, Lebensmittel, oder Chemikalien (MCS)
    • häufige Infektionen und chronische Entzündungsprozesse
    • psychische Störungen wir Depression, Schizophrenie
    • Lernen
    • hyperaktives Verhalten
    • Unterernährung, Mangel an Wachstum
    • neurologische Erkrankungen
    • Familiengeschichte von degenerativen Krankheiten

    Interpretation Aminisäurenanalyse

    Die Blutspiegelwerte von essentiellen Aminosäuren spiegeln die Nahrungsaufnahme. Sollten nicht genügend essentielle Aminosäuren vorhanden sein, kann die Proteinaufnahme unzureichend sein, oder der Abbau von Proteinen ist schlecht. Darüber hinaus gibt es Störungen die Durchlässigkeit des Darms beeinflussen. Dies kann auch bestimmt werden durch einen Darm- Permeabilitätstest.

    Identifizierung

    Magen-Darm-Erkrankungen sind zu Erkunden durch Studie von der Ausscheidung von Citrulin, Homocitrulin und Gamma-Aminobuttersäure. Die Nieren resorbieren die Aminosäure. Wenn die Nierenfunktion verringert, werden bestimmte Aminosäure erhöht im Urin ausgeschieden.

    Die Umwandlung von bestimmte Aminosäuren aus essentiellen Aminosäuren sind abhängig von bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen. Ein Mangel an Zink, Magnesium, Kalzium, Vitamin B1, B3, B6, B12 und Folsäure können einfach festgestellt werden.

    Entzündungen verursachen eine reduzierte Ausscheidung bestimmter Aminosäuren. Für die zweite Phase der Leberfunktion sind schwefelhaltige Aminosäure erforderlich. Bei der Analyse kann festgestellt werden, ob diese ausreichend Vorhanden sind.

    Das Risiko von Herz-Kreislauf-Krankheit kann durch einen Blick auf dem Fortschritt des Biosynthesewerks von Methionin zu Taurin bestimmt werden. Eine Stauung wird letztendlich eine Ausscheidung von Homocystein verursachen.

    Methylierung-Erkrankungen sind die Grundlage für Probleme mit Stress-Management, Blutdruck Probleme und dergleichen. Darüber hinaus kann Depression betrachtet werden, indem man das Verhältnis von Serin-Glycin beobachtet, die Werte von Phenylalanin, Tyrosin und Tryptophan. Auch Schlafstörungen können erniedrigten Werte zugrunde liegen.

    Ammoniak-Intoxikation verursacht eine erhöhte Ausscheidung von Glutamin. Konzentrations- und Verhaltensstörungen können hierdurch verursacht werden. Schließlich können möglicherweise angeborene Stoffwechselstörungen entdeckt werden. Viele dieser Krankheiten können ohne erkennbare Symptome ablaufen, aber erschweren Erholung. Für eine korrekte Interpretation sollen Sie eine klare Beschreibung Ihrer Beschwerden mitschicken, indem möglich zusammen mit Laborergebnisse die zur Ihrer Verfügung stehen.